Lötanleitung für LEDs

Die folgende Lötanleitung für LEDs ist nur eine Empfehlung und zeigt die Verlötung von bedrahteten LEDs an einadriger Litze für den Anschluss an 12V Gleichstrom. Sie erhalten alle Artikel, wie LEDs, Widerstände. Lötmaterial, Werkzeug und Isolations– bzw. Verbindungsmaterial in unserem Shop. Für die folgende Anleitung wurden die folgenden Artikel verwendet:

Lieferumfang prüfen und Vorbereitung

Lieferumfang: LED, 2 cm Schrumpfschlauch und Widerstand

Lieferumfang: LED, 2 cm Schrumpfschlauch und Widerstand

Einkürzen des PLUS-Pols der LED

Einkürzen des PLUS-Pols der LED

Bei Ihrer Bestellung erhalten Sie standardmäßig pro LED 2 cm Schrumpfschlauch und einen Widerstand, wahlweise für 6V, 9V, 12V, 14V oder 24V. Sobald Sie die Lieferung erhalten, sollten Sie den Inhalt auf Vollständigkeit überprüfen.

Da eine LED bis zu der kleine Einquetschung kurz vor der Linse verlötet werden kann, können Sie den PLUS-Pol (langes Beinchen) auf eine Länge von ca. 4mm vor der Quetschung kürzen. So wird der Widerstand möglichst dicht an der LED sitzen und Sie erreichen eine ideale Platzeinsparung.

Um möglichst kleine und platzsparende Lötverbindungen zu erzielen, können Sie anschließend den Draht des Widerstandes auf ca. 4mm vor dem Widerstandskörper ebenfalls kürzen.

Anlöten von Vorwiderstand und Litze

Anlöten des Widerstandes an den PLUS-Pol

Anlöten des Widerstandes an den PLUS-Pol

Anlöten der Litze an den Widerstand

Anlöten der Litze an den Widerstand

Benetzen Sie die vorgeheizte Spitze Ihres Lötkolbens mit Lötzinn. Halten Sie dann den Widerstand genau in der gewünschten Position an die LED (PLUS-Pol). Führen Sie dann die Lötspitze an die Verbindung für ca. 2 Sekunden. Lassen Sie die Lötverbindung auskühlen und prüfen Sie die Verbindung.

Im Anschluss schneiden Sie die beiden Drähte (Widerstand und MINUS-POL der LED) auf eine Länge von ca. 4mm bis zum Widerstandskörper, um somit eine Platz sparende Lötverbindung zum Kabel zu gewährleisten.

Benetzen Sie großzügig die Spitze des heißen Lötkolbens mit Lötzinn. Führen Sie dann die abisolierten Adern der Litze in das Lötbad. Wenn Sie das empfohlene Lötzinn von Felder aus unserem Shop benutzen, können Sie zusehen, wie das flüssige Zinn in jede einzelne Ader der Litze einzieht (durch hochwertiges Flussmittel, eingebunden in das Lötzinn). Das Kabel wird somit optimal für die letztendliche Vereinigung mit der Leuchtdiode vorbereitet und eine feste Verbindung ist gewährleistet.

Halten Sie das erste Kabel in die gewünschte Position zum Widerstand. Führen Sie den vorgeheizten, mit Lötzinn benetzten Lötkolben mit seiner Spitze an die Lötverbindung für die Dauer von ca. 2 Sekunden. Entfernen Sie den Lötkolben, lassen Sie die Verbindung erkalten und prüfen Sie den Festsitz. Nun löten Sie die 2. Litze genauso an den MINUS-Pol der LED.

Isolation der Lötverbindungen

Isolation der Lötverbindungen mit Schrumpfschlauch

Isolation der Lötverbindungen mit Schrumpfschlauch

fertig verlötete LED mit Anschlusskabel

fertig verlötete LED mit Anschlusskabel

Um die Lötstellen zu schützen und zu isolieren schneiden Sie zwei ca. 10mm lange Stückchen Schrumpfschlauch mit einer Schere ab und schieben es über die beiden Kabel, direkt über die Lötverbindung bis an die Linse der LED. Erhitzen Sie den Schlauch mit einem Feuerzeug, bis er schrumpft und sich dem Widerstand und dem Draht eng anschmiegt.

Schließen Sie die fertig verlötete LED mit den Kabelenden an die entsprechende Stromquelle an (in Abstimmung des verwendeten Vorwiderstandes). Leuchtet die Diode, haben Sie Ihre Arbeit mit Bravur gemeistert.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß und eine grandiose Funktionalität mit den hochqualitativen und lebenslangen Artikeln aus unserem spezialisierten LED-Shop!